Archiv der Kategorie: Chiapas

Die Ruinenstädte der Maya – Ein Reiseführer zu den Mayastätten auf der Halbinsel Yucatán, in México und Guatemala – eBook

Was ich auf allen meinen Reisen durch die Welt der Maya vermisst habe, war ein Buch, das mir kurz und knapp erklärt, wie und wo ich die sehenswerten Mayaruinen finde, das sich aber ansonsten auf die Beschreibung der Mayastätten beschränkt. Da es so etwas bisher nicht gab, habe ich mich hingesetzt und selber so ein Buch verfasst

Campeche und Chiapas – Rundreise zu den Mayastätten – Die exotische Route – Reiseplanung

<<< Zum ersten Teil: Rundreise zu den Mayastätten in Yucatán und Quintana Roo 2. Teil Die exotische Route – Campeche und Chiapas Den zweiten Teil der Reise nenne ich deshalb „exotische Tour”, weil wir an dieser Stelle den ausgetretenen Touristenpfad verlassen und uns ins etwas wildere Mexiko hinein begeben. Das Alter vieler der Gebäude, die … Campeche und Chiapas – Rundreise zu den Mayastätten – Die exotische Route – Reiseplanung weiterlesen

Yaxchilán – Am Ufer des Río Usumacinta

Yaxchilán ist eine Mayastätte im Süden Mexikos in Chiapas. Sie befindet sich direkt am südlichen Ufer des Río Usumacinta in einer Flussschleife auf mexikanischem Gebiet. Der Rio Usumacinta bildet über eine weite Strecke die natürliche Grenze zwischen Guatemala und Mexiko und ist von dichtem Regenwald gesäumt. Von der Geschichte Yaxchiláns ist dank der erfolgreichen Entzifferung … Yaxchilán – Am Ufer des Río Usumacinta weiterlesen

Toniná – Das Haus der großen Steine im Tal von Ocosingo

Aus der Entfernung betrachtet scheint Toniná die größte aller Mayapyramiden zu beherbergen, die du jemals gesehen hast. Das gigantische Gebäude erhebt sich immerhin 71 m weit über den vor ihm liegenden Ballspielplatz. Verschiedene Tempelgebäude befinden sich auf den sieben Ebenen, die die Basisstruktur bilden. Tatsächlich handelt es sich bei der Pyramide von Toniná um einen … Toniná – Das Haus der großen Steine im Tal von Ocosingo weiterlesen

Palenque – Mystik im Dunst des Regenwaldes

Hohe Temperaturen und eine ungewohnt hohe Luftfeuchtigkeit werden bei einem Besuch von Palenque deine Begleiter sein. Die Ruinen dieser einst bedeutenden Maya-Stadt waren mehr als 1000 Jahre vom Dschungel bedeckt. Als der Archäologe und US-Diplomat John L.Stephens Palenque 1841 besuchte, musste er sich seinen Weg mit einer Machete durch den Dschungel hacken. Heutzutage ist es … Palenque – Mystik im Dunst des Regenwaldes weiterlesen